Der Verein

Unser Projekt entstand Ende 2008. Nach einer langen Phase der Entwicklung unserer Gruppe, der Konkretisierung von Wünschen und Ideen sowie der Überlegungen zur Rechtsform gründeten wir Ende 2011 den Verein PatchWorkHaus – gemeinsam leben e.V.

Dieser Verein will alternative, selbstbestimmte und zeitgemäße Wohnformen fördern und verbreiten, um

  • wohnformbedingte gesellschaftliche Isolation zu durchbrechen und Menschen zusammenzubringen
  • Umwelt und Ressourcen zu schützen (-> Energieeffizienz, Flächenverbrauch, Stadtklima)
  • Generationen zusammenzubringen und im Zusammenleben neue Möglichkeiten zu eröffnen
  • mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, in selbstbestimmten Wohnverhältnissen zu leben
  • Stadtviertel zu schaffen, die aktiv von ihren Bewohnern gestaltet werden
  • Details enthält die weiter unten verlinkte Satzung.

Wir arbeiten dabei so basisdemokratisch wie möglich und legen Wert auf flache Hierarchien. Daher arbeiten wir gleichberechtigt und sind, solange wir eine relativ kleine Gruppe sind, alle gleichzeitig im Vorstand.

Jede und Jeder bringt sich und die eigenen Stärken und Kenntnisse nach Kräften ein, es darf Expertinnen und Experten geben, aber es muss trotzdem jeder Einwand ernst genommen werden. Alle tun, was sie können, aber wenn jemand phasenweise mal nicht viel tun kann, fangen die Anderen, die mehr Energie haben, das auf.

Aus dem Verein heraus hat sich 2013 eine GbR gegründet, um ein vielversprechendes Objekt voran zu bringen.
Unabhängig davon arbeitet der Verein weiter an der alternativen Grundstücks- oder Immobiliensuche (wir sind dankbar für Vorschläge, s. Kontakt) und kann als Wissensplattform für neue Projekte genutzt werden.

Wir sind vernetzt mit der Kontaktstelle Neue Wohnformen der Stadt Aachen, mit den Wohnprojekten Stadthaus statt Haus und Pro SUN e.V. und dem Stadtteilprojekt Wir Alle – gemeinsam leben am Westpark .

Satzung des Vereins „PatchWorkHaus in Aachen – gemeinsam leben e.V.